18 März 2010

Resistent

ich bin wohl inzwischen komplett resistent gegen Koffein....

Angefangen hat es natürlich mit CocaCola, welche irgendwann keinen Effekt mehr auf mich hatte.

Gestern hab ich es dann mal mit RedBull probiert.
Eine Dose gestern abend als ich ziemlich müde wurde vorm TV.
15 Minuten später musste ich ins Bett, sonst wär ich eingepennt...

Auch keinerlei Schlafstörung oder nur ein leichter Schlaf... nix
Wie ein Stein (also wie immer)

Ich frag mich, was ich mach, wenn ich mal wirklich wach bleiben möchte....

Was haben diese Dinge gemeinsam?








Na?

-> In der Aussprache meines Sohnes ist das alles das Gleiche

Kumite, Gormiti oder Gummitier,
es wird alles als "Gommetee" ausgesprochen

das Leben kann so einfach sein....

16 März 2010

Charlie meets FlashForward

Wie ich gestern erfahren durfte, spielt Dominic Monaghan auch bei der Serie FlashForward mit.
:-o

Dominic ist Charlie Pace in der großartigen Serie LOST.


In FlashForward spielt er einen mysteriösen Physiker, der eventuell etwas mit dem globalen Blackout zu tun hat...
Die Serie ist cool und ähnlich spannend gebaut wie LOST, ich bin dabei

11 März 2010

04 März 2010

Zeichen und Wunder

ja, es geschehen noch Zeichen und Wunder...

Seit heute haben wir den Schlüssel für unsere neue Wohnung, die wir offiziell erst ab 01.05. beziehen.

Da wir unsere aktuelle Wohnung sogar ohne Kündigungsfrist hinter uns lassen können (wurde uns zumindest mündlich zugesichert), haben wir jetzt entspannt 2 Monate Zeit um Kisten zu packen, ins neue Domizil zu bringen und dadurch einen großen Komplett-Hauruck-Umzug zu umgehen.

Der Auszug wird uns so unbürokratisch angeboten, weil sich in der Wohnung Schimmel bildet, der wahrscheinlich von unter dem Haus kommt und 'man' anscheinend keine Einigung mit der Baufirma erreicht, die da vor nem Jahr eine Abdichtung "verbessert" hat...

Da wir im September 09 erst eingezogen sind, haben wir es nichtmal richtig geschafft, alle Kisten auszupacken...

Günstig, dass ich den kompletten Monat Mail frei habe (Sabbatical), dadurch kann ich mich dann komplett um die Inneneinrichtung kümmern (Farbe an die Wände klatschen), vielleicht schaff ich es ja dann endlich, Sohnemann seine StarWars-Raumschiffe an die Wand zu malen...

Goodbye Wannsee, Welcome to Schmargendorf...

02 März 2010

das Management


Gestern abend stand ich beim Dönerladen am Bahnhof und durfte mit anhören, wie sich zwei Teenager so unterhalten...

Thema: Die Gesellschaft an sich und deren Management

Anscheinend sind beide in der Berufsfindungsphase, zumindest sprachen sie über Berufsvorstellungskurse

Einer der Kurse war anscheinend Self-Management, was beide sehr lustig fanden und darüber philosophierten, was das eigentlich sein soll...

"sich selber verwalten" kam von ihr, darauf er "was soll ich mich denn selber verwalten, damit ich pünktlich bin?"
beiderseitiges Grinsen

Sie geht weiter: "Management bedeutet doch eh, dass man andere ausbeutet! Wie mache ich am meisten Gewinn..."
Er steigt natürlich drauf ein "genau und wie man seine Mitarbeiter ohne Risiko rausschmeissen kann.
War letztens im TV ne Sendung drüber, wo die so ne Schulung heimlich gefilmt haben. Da wird denen ganz eindeutig gesagt, wie man Leute rausschmeisst, wenn man die nicht mag, da gibt es Möglichkeiten...."

1)
man staune, dass sich Teenies über solche Themen unterhalten, nicht über DSDS oders Saufen

2)
man staune, welche schlechtes Bild die Gesellschaft, insbesondere das Management hat. Das könnte der Wirtschaft in Zukunft noch Schwierigkeiten bereiten