22 September 2008

Werder zerstört Bayern


...das war die schönste Schlagzeile die ich am Wochenende lesen durfte...

Werder Bremen gewinnt zum Wiesn-Auftakt 5:2 in München!
Da kann das Wochenende noch so schlecht sein, das übertrifft alles.

Das erinnert mich an alte Zeiten, so Anfang der 90er, als Werder gegen die Bayern öfter mal gewann....

Zwischenzeitlich stand es 5:0 und wäre es bei diesem Ergebnis geblieben, wäre es mit die höchste Pleite der Bayern gewesen, die es je in München gegeben hätte (neben einem 2:7 gegen Schalke [?]).





Aber es gab noch einen im Team der Münchner, der Klasse hatte: Tim Borowski, der ja aber eigentlich noch zum Teil Werderaner ist.

Bremen war in allen Belangen überlegen, die Münchner ziemlich inaktiv und das Spiel lässt hoffen, nämlich auf die ChampionsLeague.

In Spielzeiten, in denen Werder gut gegen die Bayern gespielt hat, wurde es meist eine erfolgreiche Saison...

Kommentare:

zeus hat gesagt…

Da kann man den Fischköpfen nur Glück wünschen...

Wobei mir Klinsi in der Rolle des Trainers echt leid tut...
Der hat ja sowas von Arschkarte gezogen...
Mit seinen Buddha´s und dem ganzen fernöstlichen Firlefanz.

Wie gesagt, dem Klinsi hätt ich Erfolg gegönnt.

BLOOD4U hat gesagt…

na na na....
Er hat doch nur ein Spiel verloren bisher. :)
Die Münchner sind schon trotzdem gut genug, um oben mitzuspielen und sind ja noch in allen drei Wettbewerben.