27 Dezember 2007

Abgezockt im Internet !

jo, ich bin schön abgezockt geworden....
Thema Call-by-Call...


letzten Monat kam von den Telekomikern eine Rechnung über 150 EUR ins Haus, wovon sich ca. 110 EUR aus Kosten externer Anbieter zusammensetzten.

Firma war hier Callando.de (01075.de).

Da ich ja kein DSL habe (*grrrrmmll*),muss ich Analog ins Netz und nutze da natürlich nur CallbyCall, da eine Flat oder sonstiges kein Sinn macht.

Wenn ich online gehe, schaue ich als erstes auf http://www.onlinekosten.de/ und suche nach einem günstigen Tarif.
Dies mache ich nun seit 2 Jahren so und immer lief es gut...

Bei Callando gibt es zwei beständige Tarife, die sich über Monate so gut wie nie änderten und die ich dadurch fast immer nutze...
Surfen für 0,15 Cent/Minute klingt fair.

Nun stand aber in der letzten Rechnung, dass ich ca. 90 EUR nettto versurft habe!

(innerhalb von ca 4 Wochen, vowon ich 2 Wochen arbeiten war, also kaum online bin. Die anderen 2 Wochen war ich öfter online, war die Zeit, wo ich mir die Hand gebrochen hatte)

Bei 0,15 Ct/min würde das bedeuten, dass ich in 4 Wochen ca 900 Stunden gesurft hätte,
was umgerechnet über 30 volle Tage Dauersurfen wäre !
[mit Analog-Geschwindigkeit, welche Folter...]

also war ich cool und schreibe ne längere Mail an die angegebene Service-Mail
[da die kostenlose Hotline dauerbesetzt ist, wahrscheinlich ärgern sich grad mehrere Leute]

Reaktion -> Null

Nun kam kurz vor Weihnachten die neue Telekom-Rechnung und siehe da:
wieder hohe Onlinekosten!
:-[

Diesmal nur 70 EUR netto aber auch das ist mir zuviel
...also wieder ran an die Hotline-Schleife....

Irgendwann hab ich dann so einen Fuzzi dran, erklär ihm, worum es geht und der weiß auch ganz fix, woran es liegt...

Callando hat vor ein paar Monaten zwei Ihrer Tarife verkauft!
Die Zugangsdaten wurden nicht geändert und unter onlinekosten.de erscheint der Tarif ja auch immer noch als günstiger,
nur surfe ich garnicht mehr über Callando, sondern über irgendeine dubiose Firma, die jetzt 9,9 Cent/Minute kassiert!

:-[

Einziger Unterschied zu vorher:
Der Loginname wurde verändert von "nettwo" auf "nettwo2".


Wer weiterhin ohne die "2" surft, denkt, er ist weiterhin bei Callando, ist aber bei der neuen Firma ["MiaOnline" oder so]...

darauf achtet man ja echt nicht, schon garnicht, wenn die Tarife über Monate immer gleichbleibend sind, schöne Scheiße...



Fuck u Callando,
Fuck you MiaOnline [o.ä.]

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Iche sagge Dia, diese sind alle Mafia! Tutti Mafiosi! Cosa Nostra! Die kommen von die Sicilia! Alles Aschleche!


Höchste Zeit Dir ´n DSL-Anschluss zu beschaffen?

Trags mit Fassung (soweit möglich). Passiert Dir nicht nochmal.

Zeus

BLOOD4U hat gesagt…

da kannst du drauf wetten ;-)

yvonnegruenberg81.wordpress.com/ hat gesagt…

Ich finde Deinen Artikel sehr gut und enthält gute Infos.Ich bin auch schon viel über den Tisch gezogen worden. Wo ich heut noch darüber ärger. Aber um es vielen anderen zu ersparen,habe ich eine Webseite gegründet um auch einen Teil zu Aufklärung beizutragen, und das durch meine Erfahrungen. Ich habe viele schlechte Erfahrungen gemacht, aber alles schlechte hat auch was Gutes .... Wenn Du neugierig bist dann schau doch einfach mal auf meiner Seite vorbei.
Liebe Grüße Yvonne