27 November 2007

HIV-Spritzen im Kinosessel?


das bekam ich gestern abend per mail.
den Realismuswert muss jeder selber beurteilen


Dies hat sich in einem Kino in Köln ereignet.
Vor einigen Wochen hat sich in einem Kino eine Person auf etwas Spitzes gesetzt, das sich auf einem der Sitze befand. Als Sie sich wieder aufgerichtet hat, um zu sehen, um was es sich handelte, da hat sie eine Nadel gefunden, die in den Sitz gestochen war mit einer befestigten Notiz:
"Sie wurden soeben durch das HIV infiziert".


Das Kontrollzentrum der Krankheiten berichtet über mehrere ähnliche Ereignisse kürzlich vorgekommen in mehreren anderen Städten. Alle getesteten Nadeln SIND HIV positiv.
Das Zentrum berichtet, dass man auch Nadeln in den Geldrückgabe-Aussparungen von öffentlichen Automaten (Billette, Parking, etc.)gefunden hat.

Sie bitten jeden, extrem vorsichtig zu sein in solchen Situationen. Alle öffentlichen Stühle müssen mit Wachsamkeit und Vorsicht vor Gebrauch untersucht werden.
Eine peinlich genauen sichtlichen Inspektion sollte ausreichen.
Außerdem fordern sie jeden auf, allen Mitgliedern Ihrer Familie und Ihrer Freunde diese Nachricht zu übermitteln. Danke.
Dies ist sehr wichtig!!!

LKA
Öffentlichkeitsarbeit

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi Blood! Vergiss die Scheiße, von wegen HIV!!! Nicht dass da ein Compu-virus mitangehangen ist... Scheiß Spam-mist. Genau diese Mail habe ich auch am Arbeitsplatz gekriegt, und kann Dir definitiv sagen, dass sie nicht vom LKA ÖA stammt. Schick den Ramsch nicht weiter! Die Info ist zwar ganz nett aber der Wahrheitsgehalt = 0! Believe me, schließlich sitze ich an der Quelle!

zeus

Anonym hat gesagt…

Warum nicht LKA? Weil...

1)Dies hat sich... Es war einmal gewesen...wie ein Märchen! oh wie amtlich! Hand auf´s Herz, die meisten Behördlichen Mails sind militärisch, ohne Verschnörkelungen und auf Beamtendeutsch geschrieben. Hier wurde im B.Z. Stil geschrieben.

2) welches LKA und welches Bundesland ist der Abs. der mail

3) ...in einem Kino in Köln, soso, ist ja interessant. Welches Kino, welche Adresse?

4) Vor einigen Wochen.... willst Du mich verarschen? Das genaue Datum und die Uhrzeit! Ggf. welcher Film? Damit man eventl. Rückschlüsse ziehen könnte. z.B. So eine HIV-Nadel (incl. Text) gibt im Zoopalast kaum einen Sinn, während in nem schmuddeligen Sexkino... ya understand?

5)in der mail würde stehen, dass der unglückliche ambulant versorgt wurde, bzw. zur beobachtung stationär verbleibt o. ä.

6)Das Kontrollzentrum der Krankheiten... Watt? Gibt´s so´was überhaupt? Und wenn ja, dann heisst das bestimmt anders. Kontrollzentrum, ...ich glaub´s ja! Willkommen bei Kampfstern Galaktika!

7) Das Zentrum berichtet, dass... na logo! Jetzt fängt jeder an zu berichten! Mal Klartext, da will mir jemand klarmachen, dass die Pol. von den anderen Vorkommnissen nur erfahren hat, weil das Zentrum so etwas berichtet hat. Und nicht nur das, sondern auch den m.o. (modus operandi= Tathergang), die Fundorte, etc. etc. Ja, klar, wer sonst? Zum Glück haben wir dieses Zentrum

8) Sie bitten jeden, extrem... Wird ja immer schöner! Das Kontrollzentrum bittet, und was macht die Pol.? Die guckt wohl nur zu, oder wie?

9) Eine peinlich genauen... Super, baut doch noch Grammatikfehler ein!

10) Ausserdem fordern sie auf...
Und die Pol. ist der Multiplikator, aha! Fehlt nur noch der Satz, sende diese Mail an zehn Freunde innerhalb von 10 Minuten, dann wird irgendetwas passieren...

11)

12) LKA ÖA... dahinter würde noch der Name und der Dienstgrad des Verfassers stehen!

Wer jetzt noch Zweifel hat, der glaubt auch noch an´n Nikolaus, grrrr

zeus

Anonym hat gesagt…

11) Dies ist sehr wichtig!... oh mann lass mich bloss in Ruhe mit dieser Scheisse, baby!

und davor: Danke.
Seit wann bedankt sich die Pol.?

BLOOD4U hat gesagt…

:D
ok.......ausführlicher als ich erwartet hätte :D